Benzinfreischneider und Motorsensen sind perfekt geeignet um große Stücke und hohen Bewuchs zu bearbeiten. Durch den Tank lassen sie sich frei bewegen und auf ein Kabel kann verzichtet werden. Das erhöht die Sicherheit ungemein. Die Benzinvarianten haben auch ausreichend Kraft um hohen Bewuchs einfach und komfortabel zu kürzen.

Insbesondere in der Forstwirtschaft und bei größeren Rasenflächen sind Motorsensen vorzuziehen, da sie deutlich mehr Kraft besitzen und extrem flexibel eingesetzt werden können. Aus diesem Grund haben wir uns Motorsensen zum Freischneiden von Bäumen und Sträuchern zugelegt.

Vorteile und Nachteile der Motorsense

Vorteile:

  • Viel Kraft: durch den leistungsstarken Motor kann auch hohes Gras sehr gut bearbeitet werden

  • Ungebundenes Arbeiten

  • Arbeiten in abseits gelegenen Gebieten möglich

  • Sehr flexiblerer Einsatz

Nachteile:

  • Laut

  • Benzinverbrauch

  • Höheres Gewicht

Worauf sollte man beim Kauf achten?

  • PS: Die Motorsense sollte nicht zu schwach sein, da sich gelegentlich das Messer oder der Draht mit Material zusetzen. Daher empfehlen wir Freischneider ab 1PS, je mehr desto besser.

  • Gewicht: Das Gewicht spielt bei längeren Einsätzen eine entscheidende Rolle. Je höher das Gewicht, desto anstrengender. Bei hohem Gewicht sind so keine großen Flächen zu schaffen.

  • Tankgröße: Der Tank sollte möglichst groß sein, andererseits auch nicht zu viel Gewicht einnehmen. Wir empfehlen hier ca. 1 Liter.

  • Mögliches Zubehör für den Schneidkopf: Für den Kopf sollte es ausreichendes Zubehör geben. So sollte optional ein Dickichtmesser, Fadenschneider und weitere Messersorten zur Verfügung stehen.

  • Verstellbare Aufhängung für Tragegurt: Ganz wichtig ist die verstellbare bzw. variable Aufhängung des Gerätes. Der Kopf sollte immer parallel zum Untergrund gehalten werden können.

  • große Schutzabdeckung: Um sich und andere nicht zu gefährden, sollte der Freischneider mit einer großen robusten Abdeckung versehen sein. Kleinere Äste und Dreck sind schnell aufgewirbelt. Das sollte verhindert werden.

  • Vibrationen: Für den Arbeitskomfort sind Vibrationen ebenfalls entscheidend. Der Griff der Motorsense sollte ausreichend gedämpft sein.

Testsieger Motorsense und Freischneider

Leider hat unser Test ergeben, dass die günstigen Geräte alle deutlich unter unseren Erwartungen lagen. Entweder waren die Motorsense im Test zu schwach, billig gefertigt oder einfach schlecht in der Handhabung. Wir können daher kein Gerät unter 200 Euro empfehlen, da diese Geräte leider nur Probleme gemacht haben.

Im Bereich zwischen 400 und 700 Euro haben wir deutlich bessere Erfahrungen gemacht. Hier haben wir wirklich sehr gute Geräte bekommen, die ihr Geld wert sind. Hier unsere besten Motorsensen:

Hitachi CG 47 EY TDOLMAR MS-3310Makita EBH341U
BildHitachi CG 47 EY T Freischneider mit Zweihandgriff Leistung 2,38 PSDOLMAR MS-3310 DICKICHTMESSER MotorsenseMakita EBH341U Benzin-Motorsense Tools
Hersteller HitachiDolmarMakita
Leistung2,4 PS2,2 PS1,5 PS
Gewicht8,7 kg8 kg7 kg
Bewertung4.5 out of 5 Stars4.0 out of 5 Stars4.0 out of 5 Stars
Platz132
Preis EUR 699,00   EUR 340,25
Angebot Amazon Amazon Amazon

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>