Nachdem ich bereits über die großen Drehmomentschlüssel für das Auto geschrieben habe, möchte ich diese Serie mit den kleinen Drehmomentschlüssel fortsetzen. Wie bereits berichtet, haben auch Fahrräder bestimmte Drehmomente, die man einhalten sollte um Spannungen und Schäden zu vermeiden. Schaut man sich diese Anzugsdrehmomente an, so liegen diese zwischen 5 und 70 Nm, also deutlich unter den grenzen der großen Schlüssel. Aus diesem Grund werden hier kleinere Drehmomentschlüssel angeboten.

Warum sind eigentlich kleine Drehmomentschlüssel so fein justierbar?

Schon Archimedes sagte: “Gebt mir einen festen Punkt im All, und ich werde die Welt aus den Angeln heben.“. Dieses Prinzip lässt sich auch hier anwenden. Zum einen hat meine einen kurzen Hebel, mit dem Man relativ wenig Kraft aufwenden kann. Zum anderen ist der Knarrenkopf viel kleiner und damit auch deutlich empfindlicher konstruiert, sodass ein Auslösen des Signals schon bei kleinen Drücken erfolgen kann.

Die Vorteile liegen auf der Hand. So kann auf engstem Raum gearbeitet und die Schrauben und Muttern präzise angezogen werden.

Die wichtigsten Eigenschaften

Da ich bereits ausführlich über Drehmomentschlüssel geschrieben habe, hier noch einmal die in meinen Augen wichtigsten Eigenschaften:

  • Umschaltbarer Knarrenkopf, optimal mit Sperre und für Linksgewinde.
  • Fein dosierbare Kraft von 1-80 Nm, um auch alle Arbeiten am Fahrrad oder am Motor ausführen zu können.
  • Geringe Abweichungen bei der Kraftdosierung, sodass alle Schrauben exakt angezogen sind.+
  • Akustische und haptische Anzeige, sprich leichtes knacken und ein gut spürbarer Punkt beim Erreichen des gewünschten Drehmoments

Erfahrungen mit kleinen Drehmomentschlüssel

zu meiner Überraschung musste ich leider feststellen, dass es keinen Drehmomentschlüssel zwischen 2 und 60 Nm gibt. entweder gibt es sehr kleine, mit einem Drehmoment von 2-25 (max.) und muss dann einen weiteren größeren Drehmomentschlüssel kaufen, oder man muss in der unteren Skala Abzüge machen (10-60 Nm) und richtig Geld ausgeben.

Ich muss zugeben, dass ich hier von der Industrie doch recht enttäuscht bin. Ich hatte eigentlich erwartet, dass die Geräte zumindest einen Überlappungsbereich von 10 Nm aufweisen. Das ist jedoch leider nicht so. also habe ich mir leider zwei Schlüssel zulegen müssen, Zähneknirschend, aber so ist das leider.

Hazet 5110-2CT Drehmoment-Schlüssel - SYSTEM 5000-2 CT (mit Umschaltknarre) - ± 4% Auslöse-GenauigkeitDer Hazet – System 5000-2 CTwar in meiner engeren Wahl, aber mir einfach zu teuer. Mit 10-60Nm ist er zwar optimal auf Auto und Motorrad angepasst, aber mit knapp 180 Euro einfach zu teuer. Dafür hat er jedoch eine ± 4% Auslöse-Genauigkeit, anwenderfreundliche Umschaltknarre, feine Skaleneinteilung und eine sichere Verriegelung des Handgriffes. Für Autoschrauber und alle die Qualität wollen das optimale.

Der Drehmomentschlüssel von Mighty mit einem Drehmomentbereich  von 2-24 Nm wird sogar mit Nüssen geliefert. Leider fehlt ein angegebener Tolleranzbereich. Dafür ist er jedoch sehr günstig und für mich für Fahrräder mehr als ausreichend. Ich hatte bisher keine Probleme.

Proxxon 23345 Drehmomentschlüssel MC 15Besser ist der Proxxon MC 15. Mit einem Bereich von 3 – 15 Nm und einer Genauigkeit von  ± 4% ist dieser Schlüssel in meinem Werkzeugkasten dauerhaft enthalten. Er bietet einen zusätzlicher Adapter zum Einsatz von Standard-Schrauberbits und besitzt eine 1/4″-Vierkant Aufnahme. Damit können alle Standardnüsse verwendet werden. leider befinden sich diese nicht im Set enthalten, sind aber problemlos zu bekommen.

Als Ergänzung zum Proxxon MC 15 habe ich mir zusätzlich den ISI 3340/1 zugelegt. Mit einer Genauigkeit von ± 3% und einem Drehmomentbereich von 10-100 Nm ist er mein am häufigsten eingesetzter Drehmomenschlüssel. Er deckt perfekt die Lücke zwischen dem kleinen und dem großen Drehmomentschlüssel ab und ist dabei noch extrem genau.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>